UV - Anlagen 

 

Expertenberatung anfordern

 

Das Kernstück der UV-Anlagen ist die UV-Lampe. 

 

Diese sitzt mittig im Inneren des Zylinders und wird von der zu behandelnden Prozess­flüssigkeit voll umströmt. Die UV-Lampe emittiert dabei Licht, welches im Wellenbereich zwischen 280 und 100 nm liegt. 

Licht in diesem Spektrum wird als UVC-Strahlung bezeichnet und ist Stand der Technik, um effektiv Mikroorganismen oder sonstige biologische Strukturen abzutöten. 

 

Durch die Desinfektion mittels UVC-Strahlung können Kontaminationsgefahren durch Legionellen ausgeschlossen werden. 

 

  • Rein physikalisches Prinzip. Keine Nebenprodukte und keine Überdosierung möglich.
  • Kein Resistenzaufbau der Mikroorganismen möglich.
  • Keine Beeinflussung des Wassers in Bezug auf Korrosion und Kesselstein.
  • Der Einsatz von chemischen Produkten kann verringert oder ganz vermieden werden.
  • Kombination mit anderen Wasseraufbereitungsmethoden möglich.
  • Niedrigste Investitions- und Wartungskosten (jährl. Lampenwechsel).
  • Die Lampe kann im laufenden Betrieb gewechselt werden.
  • Einfache und schnelle Installation.

 

Expertenberatung anfordern

 

 

5 100
Expertenberatung
Expertenberatung

Expertenberatung

zzgl. 16% MwSt.
0,00 €
Reihen pro Seite16324864
1 - 1 von 1